Wie kann ich mein Verhalten nachhaltig ändern?


Bis der Corona-Virus unseren Alltag bestimmte, war der Klimawandel & unsere Erde ein sehr präsentes Thema.

Vielleicht hast auch du dir für dieses Jahr vorgenommen, mehr für´s Klima & die Umwelt zu tun? Dann hast du dir ein großes Ziel gesteckt. Nun sind schon ein paar Wochen in diesem Jahr vergangen & Alltägliches wie Gewohntes hat es dir möglicherweise bislang nicht gestattet dein Ziel weiter zu verfolgen.


Wenn dem so ist, habe ich hier für dich ein paar Tipps für´s Selbst-Coaching in meinem Coaching-Werzeugkoffer.


Bewährt hat es sich, egal um welches Ziel es geht, das eine große Ziel in kleinere Etappen zu unterteilen. Möchtest du zum Beispiel in deinem Leben nachhaltig etwas für das Klima ändern, könntest du dir zum Beispiel erst einmal ein oder drei Einkaufstüten in den Rucksack oder dein Auto packen. Dann hast du bei deinen Einkäufen, vor allem den spontanen, immer einen nachhaltigen Beutel dabei.


Willst du am liebsten sofort ganz auf dein Auto verzichten, fällt es sicherlich leichter erst einmal einzelne Tage zu bestimmen, an denen du beispielsweise mit Bus & Bahn, in Fahrgemeinschaften oder dem Fahrrad unterwegs bist. An den anderen Tagen kannst du dein Auto dann, mit der Zeit, immer häufiger stehen lassen.


Oder du möchtest deiner Umwelt grundsätzlich nachhaltiger begegnen & weniger Fleisch essen. Dann bietet es sich an, vor dem radikalen 100% Schritt erst einmal einen festen Veggi-Tag in der Woche zu etablieren. Danach dann einen zweiten, einen dritten und so weiter.


Klein anfangen, den Alltagstransfer schaffen & neue Routinen lernen. Im Systemischen Coaching ist die Grundannahme:


alles hängt zusammen

& hat einen Einfluss aufeinander.




Alles ist Teil eines SYSTEMs.


Dass wir uns um unseren Heimatplaneten kümmern müssen, steht außer Frage. Doch möchte ich dich einladen dich auch für die weiteren Welten um dich herum zu engagieren. Deine Familie, Freunde, Nachbarn, Kollegen und so weiter. Erlebst du dich hier als SELBSTwirksam, holst dir Verbündete & Unterstützer für deine Ideen, dann findest du die Kraft für den nächsten Schritt - hin zu deinem nächst größeren Ziel.


Denn die Welt zu retten ist zu viel für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr & eine (1) Person. Splitten wir so große Ziele in Etappen, die erreichbar sind, motivieren Mitstreiter für unser Ziel, dann bleiben auch wir selbst motiviert.


Hast du ein großes Ziel & es erscheint dir im Moment noch unerreichbar?

  • Du willst deine Ernährung umstellen & weniger Fleisch essen.

  • Oder du möchtest dein Zuhause mehr ordnen & deine Schätze gezielt in den Kreislauf zurückgeben (& nicht einfach wegwerfen).

  • Oder du wolltest dich schon immer mal mehr engagieren, weisst aber noch nicht wo & wie genau.


Dein erster Schritt in Richtung Ziel könnte sein, du holst dir die erwähnten Verbündeten & Unterstützer. Das kann ein Coach sein der spezialisiert ist auf deinem Wunschgebiet.

Bei meinen Beispielen wären das:

  • ein Ernährungsberater,

  • ein Ordnungs-Coach oder

  • einen persönlichen Coach.


Hie rhast du für dein Thema den Profi an deiner Seite. Meist mit viel Erfahrung, eigenen Niederlagen von denen er berichten kann & Tipps, wie du diese umgehen kannst. Gemeinsam widmed ihr euch deinem Anliegen. Du erfährst, wie du einen motivierenden Zielplan (mit kleinen Teilzielen) erstellen kannst. Warum definierte MEILENSTEINE so wichtig sind & wo die erwähnten Fallstricke & Hürden auf dich warten könnten. Ebenfalls entdeckst du, auf was du vielleicht verzichten musst um dein Ziel zu erreichen. Dann kannst du realistischer bestimmen, ob es dir das wert ist oder du dein großes Ziel lieber an deine individuellen Lebensumstände anpassen solltest.


Egal was genau dein Ziel ist, all diese Punkte kannst du für dich alleine erarbeiten. Meiner Erfahrung nach ist es aber nachhaltiger, du holst dir einmal die Unterstützung eines erfahrenen Coaches. Er kennt die Abkürzungen & du gehst nachhaltiger auf deinem Weg.


Denke ich einen Gedanken, leise & nur für mich, oder spreche ich ihn laut aus (vor einer anderen Person ), erlebe ich Unterschiede die für mein Anliegen entscheidend sein können.


Habe ich einen Unterstützer, das kann auch ein Freund oder eine Freundin mit dem gleichen Ziel sein, fühle ich mich verpflichtet dabei zu bleiben (Gruppendynamik). Ich schaffe mehr, weil ich motiviert bin durch & mit meinem Partner etwas Gemeinsames zu erreichen. & nicht zu vergessen: erreiche ich einen Meilenstein, habe ich jemanden mit dem ich gemeinsam feiern kann!


Was immer dein Ziel ist: Brauchst du Starthilfe oder einen Unterstützer für unterwegs:

ich bin für dich da - als dein persönlicher Coach & Wegbegleiter. Auch per Telefon oder Video-Konferenz - dem neuen Trend der Quarantäne folgend ;)


Geh in deinem Tempo deinen Weg.

Du schaffst das. Vertrau dir.


Bleib gesund in diesen virenlastigen Zeiten & denk an Oma´s Weisheit:

Hände waschen nicht vergessen!


Lächelnd

Christine


#checkdoplanact #motivation #ichschaffdas




14 Ansichten
  • Kommunikation Coaching bei Twitter
  • Kommunikation Coaching bei Instagram
  • Kommunikation Coaching bei Facebook
  • Coaching Kommunikation Xing
  • Kommunikation Coaching LinkedIn

Grevenbroich, Deutschland

©2020 by KommunikationsBuffet