Mindset? Was ist eigentlich Mindset?

Aktualisiert: Aug 31

Das ich, als Kommunikations-Expertin, Vertrieblerin & Mindset-Coach, eine klare Idee davon habe, was MINDSET ist, versteht sich hoffentlich ;)


Doch die Frage, was MINDSET genau ist & wie man/du es trainieren, ausrichten & für sich hilfreicher aufstellen kann/st, ist eine sehr gute! Sie wurde mir zuletzt auf meinem Instagram-Account von einem sehr höflichen Mann gestellt. Ich gebe zu: Im ersten Moment fiel es mir schwer ihm eine knackige Antwort zu geben. Denn für mich ist Mindset ein so weites & vielfältiges Feld.... Um ihm - & dir vielleicht auch? - dieses magische Mindset ein wenig näher zu bringen, möchte ich dieser Frage deshalb mal ein wenig nachgehen & mit dir teilen, was ich unter Mindset verstehe.


Hast du Lust?


MINDSET

Schaue ich, was beispielsweise Wikipedia an Antworten liefert, dann erhalte ich einen Vorschlag, nach welcher Definition von Mindset ich suche. Dem englischen Begriff, einer ehemaligen Nu-Metal-Band, der Straight-Edge-Band oder einem schweizer Unternehmen? Okay, mir wird klar: es ist absolut an der Zeit mich einmal näher mit dem zu beschäftigen, was dir auf deiner Suche nach deinem Mindset so begegnen kann.


Gebe ich es bei Google ein, erhalte ich eine Vielzahl an Ergebnissen. Genauer: Ungefähr 186.000.000 Ergebnisse in 0,52 Sekunden.

Es geht um das „Growth Mindset“, darum es zu verändern & erfolgreicher zu werden. Jemand schlägt mir vor, ich bräuchte das richtige Mindset um Resilienz zu entwickeln. & es gibt Hinweise, auch Psychologen & Pädagogen beschätigen sich mit dem Mindset: "Mindset | Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik"


Halten wir für den Moment fest:

  • Es gibt offensichtlich unterschiedliche Mindsets,

  • man kann Einfluss auf es nehmen

  • & es in uns.


Doch was ist es für mich? Was darfst du erwarten, wenn wir uns über Mindset unterhalten?


Für mich ist das Mindset eher eine Vielzahl an verschiedenem. Als aller erstes ist mir wichtig zu sagen:


Es gibt kein richtiges oder falsches Mindset.


Nach meiner Meinung gibt es

eher hilfreiches/stützendes

oder

eher hinderliches Mindset.



Mindset beinhaltet

  • meine innere Haltung oder auch Einstellung (zu etwas/zu jemandem)

  • ist geprägt durch Eigenschaften, deren Ausprägung & meiner Erfahrungen mit ihnen wie beispielsweise Durchhaltevermögen, Leidenschaft, Neugierde & vielem mehr

  • ist gekennzeichnet durch eine Erwartungshaltung (jemandem/etwas gegenüber)

  • es ist wandelbar - je nach Kontext, meinem Gegenüber & auch meiner Tagesform

  • zeigt sich in persönlichen Glaubenssätzen & Affirmationen

Ein Mindset ist für mich fast so etwas, wie ein Ensemble von Kleidungsstücken oder eine Auswahl an Speisen (um bei meinem KOMMUNIKATIONSbuffet zu bleiben ;) ).

Je nach Anlass wähle ich entweder

  • das klassische Kostüm/Anzug (zB zum Bewerbungsgespräch. Hier stehen Erfolgswille, Teamfähigkeit, Lernbereitschaft & Co. im Vordergrund) oder

  • legere Jeans-Tshirt-Kombination (zB geselliger Abend mit Freunden. Hier eher Bereitschaft zu Entspannen, Humor, Verträglichkeit usw.)

  • einfach nur die Hauptspeise (zB in der Mittagspause vielleicht. Klar, einfach, schnell) oder

  • ein aufwändiges 5-Gänge Menü (zB bei einer Hochzeit. Genuß, Status, Wertschätzung)


Mit meinem Mindset verhält es sich ähnlich. Bleibe ich mal bei dem Bewerbungsgespräch. Nehmen wir zwei fiktive Personen, die beide dasselbe laut sagen:


"Natürlich habe ich mich vorbereitet, dennoch werde ich aufgeregt sein. Sicher ist man sich ja nie so ganz. Ungewiss ist, was für Fragen mir genau gestellt werden. Wie soll ich antworten, fragt man mich nach meinem Wunschgehalt? Soll ich pokern? Wie hoch soll ich pokern?"


Diese Aussage ist erst einmal recht neutral, oder?! Jetzt nehmen wir einmal an, eine sehr unsichere Person, die schon so manch abschlägige Antwort auf ihre Bewerbung erhielt, hat ein Gespräch vor sich. & dann eine sehr sichere Person, die das Gespräch eher locker sieht.


Was würde sich am Inhalt ändern?


Nichts, sollte man meinen. Doch die unterschiedliche Erwartungshaltung beider wird erst die Gedanken & später auch das Agieren lenken. Hören wir einmal in mögliche Gedanken von Person A hinein:


"Ganz bestimmt bin ich aufgeregt. Das bin ich ja immer. Vor allem, weil ich es immer vermasselt habe in der Vergangenheit. Mein Gott: Ich werde bestimmt wieder stottern. Vor allem, wenn wieder diese Fragen kommen, auf die ich immer erst einen Tag später eine clevere Antwort weiß... & beim Gehalt? Bestimmt habe ich in der Vergangenheit zu hoch gepokert... Was, wenn ich schon wieder scheitere?"


& nun nehmen wir die gleiche Situation, doch eine sehr sichere Person. Jemand, der sich seines Erfolges sicher wähnt. Was könnte diese Person B vor einem solchen Gespräch denken?


"Ja klar werde ich auch dieses Mal eine Art Lampenfieber verspüren. Das ist ja das aufregende in den unterschiedlichen Gesprächen: Ich lasse mich immer wieder auf etwas Ungewisses ein. Bei einem bin ich mir aufgrund meiner Erfahrung allerdings sicher: es wird mir Spaß machen. & wenn es nicht klappt? Hey, dann hatte ich einen interessanten Tag! Spannend finde ich auch, was die sich immer für Fragen ausdenken. Wenn es gut läuft, muss ich kurz nachdenken. Alles andere ist eher langweilig. & beim Gehalt werde ich heute richtig pokern! Ich weiß was ich wert bin."


Du merkst den Unterschied, nicht wahr?! Was glaubst du, wer wird souveränder im Gespräch wirken. Wem traut man beispielsweise - nur aufgrund dieser kurzen Infos - eine verantwortungsvolle Position eher zu? Person A könnte genauso verantwortungsbewusst wie B sein, nur kann A es in einer solchen Situation nicht so gut nach Außen darstellen.


& DAS ist für mich unter anderem die Kraft & Magie von einem MINDSET. Schafft es eine unsichere Person wie A zum Bespiel durch ein oder besser mehrere Coachings, ihr Mindset umzuprogrammieren auf SELBSTSICHERes, dann sind vor dem nächsten die Gedanken & Erwartungshaltungen andere & auch die Außenwirkung wird eine andere sein.


Ich bin mir darüber im Klaren, dass dies hier - in der Kürze - nur einen ganz kleinen Einblick geben kann. Doch vielleicht kannst du dir nun ein wenig besser vorstellen, was ich unter Mindset verstehe & auch, was MINDSET-ARBEIT in einem Coaching bewirken & bedeuten kann. Arbeiten wir zusammen, werde ich dir definitiv nicht versprechen "Ich mach dich reich & sexy in 10 Tagen" oder etwas in der Art. Mein Anspruch ist es, dass du ein für dich passendes, authentisches Mindset entwickelst, das hilfreich ist & dich unterstützt.

Für die Situationen, mit den Personen, in denen es dir wichtig ist!


& nun bin ich gespannt, ob du deine Vorstellung von Mindset mit mir teilen magst. Wenn ja, freu ich mich. & wenn nicht, du aber mit meiner etwas anfangen kannst, dann überlege doch einmal, ob & wo du noch gerne ein hilfreicheres Mindset haben möchtest...


Willst du etwas ändern?

Für dich bin ich da.


Liebe Grüße

Christine


15 Ansichten
  • Kommunikation Coaching bei Twitter
  • Kommunikation Coaching bei Instagram
  • Kommunikation Coaching bei Facebook
  • Coaching Kommunikation Xing
  • Kommunikation Coaching LinkedIn

Grevenbroich, Deutschland

©2020 by KommunikationsBuffet