S wie SELBST – Ständig, Fürsorge, Sicher, Bewusstsein...

Im kommenden Monat hat mein Workshop „Training für mehr Selbst“ Premiere. Deswegen bin ich sehr aufgeregt & auch ein Stück weit stolz. Es wird das erste Mal sein, dass ich

a) einen selbstkonzipierten &

b) nur auf eigenen Inhalten basierenden Vortrag/Workshop halte.

Wissenschaftliche Inhalte, die von meinen Marketing-Kollegen aufbereitet wurden, vor mehr als 100 Teilnehmern darlegen & in die Diskussion mit anderen Fachleuten treten?

Kein Thema.

Als Gastgeber Online-Fortbildungen mit mehr als 140 Teilnehmern moderieren & einem anderen Dozenten den Rücken frei halten?

Easy peasy.

Warum also bin ich unsicher & habe so viel Respekt vor dem Debut meiner selbsterstellten Präsentation? & wie werde ich damit umgehen?

S wie Selbstständig

2019 machte ich mich als Coach mit meinem KOMMUNIKATIONSbuffet nebenberuflich selbstständig. Denn ich wollte im Grunde genau das: Selbstbestimmt das Tun, was mir am Herzen liegt. Andere darin unterstützen ihren Handlungsspielraum zu erweitern bzw. optimaler auszuschöpfen. Dass das an manchen Stellen so viel Mut von mir verlangt? Daran habe ich damals nicht gedacht.

S wie Selbstfürsorge

Von außen betrachtet wirke ich sehr selbstsicher, mutig & souverän. In den allermeisten Fällen bin ich das auch, denn ich habe für mich durch meine Coaching-Ausbildungen erfahren & lernen dürfen, wer ich bin & was ich kann. Wie ich für mich sorgen kann, wenn ich einmal keine Lösung eines Problems zur Hand habe oder das erste Mal etwas tue. Anzuerkennen, & mir zu erlauben, dass ich eben nicht immer alles können & lösen muss, das ist inzwischen so etwas wie meine Superkraft der Selbstfürsorge.

S wie Selbstsicher

Mit der Zeit habe ich gelernt mich auf diese Unsicherheit einzulassen & einfach mal ins Machen zu kommen. Stückchen für Stückchen. Während ich handle/gehe zu entdecken, welche & vor allem wie viele Optionen sich mir eröffnen… Natürlich bin ich beim ersten Mal unsicher. Denn es gibt ja keine Erfahrung, keine Routine auf die ich mich verlassen oder beziehen kann. Muss ich aber auch nicht haben, wenn ich vorsichtig, umsichtig & verantwortungsbewusst meinen Weg erkunde. Mit jedem Schritt werde ich sicherer. Schrittchen für Schrittchen.

S wie Selbstbewusstsein

Nach meiner Erfahrung funktioniert das sehr gut für mich - & nun schon ein paar Jahre. So wächst in mir das Bewusstsein für mich & das, was ich kann – oder eben nicht kann. & wie ich mit diesem Fehlen von Können am besten umgehen werde.

S wie Selbstverständlich

Nun steht da also dieser Termin in meinem Kalender. Der, an dem ich vor Fremden das erste Mal meinen selbstentwickelten Inhalt präsentieren werde. Mich den vielleicht sehr kritischen oder sogar ablehnenden Reaktionen stelle? Doch werde ich auf mich vertrauen & mich selbstverständlich gut vorbereiten. Werde schon im Vorfeld mein Bestes geben & ebenso selbstverständlich auch überlegen, wie die begeisternden & erfüllenden Reaktionen sein könnten. Denn beides ist doch wahrscheinlich, nicht wahr?!

S wie Songtext

Als bekennender Fan der Fantastischen Vier (Werbung unbeauftragt & ohne Gegenleistung) zitiere ich an dieser Stelle mal aus einem Lied:


[…]

Locker bleiben, bleib ausgeglichen, der Rest ist Nebensache

Klingt einfach, wie? Ich weiß, ich kanns mir schenken

Doch steht das Wasser zum Hals, hilft positives Denken

Deshalb denke nicht an morgen, denk nur in der Gegenwart

Denkst du nur auf diese Art, dann hast du Sorgen eingespart

[…]

Du sagst die Welt ist gegen dich. Das ist sie nur gelegentlich

Reiß dich zusammen, bau dich auf und stell dich neben dich

Lern zu lieben, wen du siehst, und dazu gibt es einen Trick

Sag schnipp dibbeldidip asiebndibip


(Lass´ die Sonne rein | Fantastische Vier“ | Album: 4 gewinnt, 1992)

Nicht die große Lyrik, doch beschreiben diese Zeilen meine innere Haltung (mein Mindset), wenn mir bewusst wird, dass ich mir grad mal wieder der größte Kritiker & auch Feind bin. In meinem Mindset ist verankert zu wissen, was mich stütz & mir hilft nach Lösungen zu suchen. Es ist Teil meiner Selbstfürsorge, ein Geheimnis meiner Selbstsicherheit & auch ein Teil meines Weges zu meinem Selbstbewusstsein.


Im Hier & Jetzt zu sein,

aus dem Gestern zu lernen & somit

dem Morgen gelassen entgegen zu gehen.

Schrittchen für Schrittchen.

Oder passend zu meinem kommunikationsBUFFET: Häppchen für Häppchen :)


Auf den Abend im November mit diesen tollen Menschen, die sich für sich interessieren & zukünftig auch mehr Selbstfürsorge in ihrem Leben etablieren wollen, freue ich mich sehr.


Meiner Verantwortung für sie & auch meines Anteils an ihrer Selbstfürsorge bin ich mir bewusst.


Das wird bestimmt ein toller & spannender Abend.


Was meinst du?

Sich freuende Grüße

Christine






PS

Vielleicht bist du ja in der Gegend & möchtest bei einem meiner offline Terminen dabei sein? Dann schau doch einfach mal auf meiner Homepage nach meinen Terminen.

Vielleicht meldest du dich auch direkt für meinen Newsletter an & erhältst frei Haus alle Neuigkeiten rund um mein Angebot - einmal im Monat per Mail. Als Dankeschön bekommst du auch sofort etwas von mir geschenkt: den


Wünsche-Pfad - in 3 Schritten vom Wunsch zum Ziel.


Probier es direkt mal aus :)


9 Ansichten
  • Kommunikation Coaching bei Twitter
  • Kommunikation Coaching bei Instagram
  • Kommunikation Coaching bei Facebook
  • Coaching Kommunikation Xing
  • Kommunikation Coaching LinkedIn

Grevenbroich, Deutschland

©2020 by KommunikationsBuffet