top of page

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu

Wir alle haben in uns die unterschiedlichsten Persönlichkeitsanteile. Soweit so normal. Doch wenn du dich häufig falsch verstanden fühlst oder Bewertungen über dich hörst, denen du nicht zustimmst, weil sie sich für dich falsch anfühlen, dann lies hier weiter & erfahre, was dahinter stecken kann & was du tun kannst um besser verstanden zu werden.


Jeden Tag bin ich offline wie online mit Menschen in Kontakt. Dabei kommunizieren wir auf den unterschiedlichsten Kanälen – verbal wie nonverbal. Was mir dabei häufiger auffällt: Ich erlebe Menschen, die sich bewusst oder unbewusst dazu entschieden haben anderen nur bestimmte


  • Seiten von sich (Charakter)

  • Gesichter (das lächelnde & unbekümmerte Gesicht)

  • Emotionen (die freundlichen & nicht die vermeintlich negativen)

zu zeigen. Vor allem auf Social Media zeigen sie sich selbstbewusst in Stories & Reels, posten/texten beeindruckende Nachrichten, treten vermeintlich selbstsicher vor andere. Hast du schon mal ein Kommunikations-Seminar bei mir besucht, dann hast du sicherlich schon einmal gehört:


Der Körper kann nicht lügen.


Vielleicht geht es nur mir so, weil ich ein Faible für nonverbale Kommunikation habe, aber einige Menschen irritieren mich weil sie so gegensätzlich kommunizieren. Das fängt manchmal damit an, dass ich ein Lächeln auf den Lippen sehe, doch die Augen sind emotionslos.


Anderes Beispiel:

Die auf Social Media sehr extrovertierte Persönlichkeit (oben), die offensiv auftritt & beinahe aggressiv für ihr Produkt einsteht. Die mir aber im wahren Leben aber kaum in die Augen schauen kann. Mir fällt da besonders ein Mann ein der mich vor gut einem Jahr via Instagram kontaktierte & mich bedrängte seine Dienste (als Content-Coach) in Anspruch zu nehmen.


„Du willst doch erfolgreich sein & Menschen helfen, oder?!

Mit den 200 Followern, die du (also ich, Christine) hast, wird dir das nicht gelingen. Du musst hier investieren. Buchst du bei mir noch heute dein Erfolgs-Coaching, & setzt um, was du darin erfährst, wird sich deine Reichweite innerhalb kürzester Zeit…“


So oder so eine ähnliche Nachricht erhielt ich von ihm. Da ich ein Freund der persönlichen Kommunikation bin, rief ich ihn unter seiner im Profil angegebenen Nummer an. Das Telefonat verblüffte mich total, denn am Telefon hatte ich einen beinahe schüchternen jungen Herrn. War seine schriftliche Nachricht noch geprägt von beinahe manipulativer Überzeugung, war im Gespräch davon nichts mehr zu spüren.


Was stimmt denn jetzt?

Welche Persönlichkeit ist echt?

Natürlich hat jeder beides in sich. Doch wie sehr sind beide Anteile für andere erlebbar & somit authentisch? Hier ein Bild von mir als Hochzeitsgast in einer Fotobox. Auch das bin ich.
Partyanimal oder seriöser Ansprechpartner?

Ich gebe zu, dieses Beispiel ist schon sehr außergewöhnlich. Doch vielleicht ist es dir auch schon


einmal so gegangen: Du lernst jemandem in einem bestimmten Kontext kennen (als zB Verkäufer) & triffst diese Person in einem anderen Kontext wieder (bei einer Freizeitaktivität beispielweise). Dir fällt auf: Die Verkäufer-Persönlichkeit & die private unterscheiden sich erheblich. Du fragst dich: Wieviel von dem einen steckt in dem anderen & was ist echt?


Oder nehmen wir den Straßenverkehr.

Erlebst du dich selbst im Auto als aggressiven, lauten & dominanten Fahrer der auch gerne mal laut flucht? Dabei fragst du dich: „Wie passt das denn zu mir? Eigentlich bin ich doch entspannt, höflich & sehr rücksichtsvoll“ 🙄


Die (Lebens-) Rollen, die wir haben

Im Coaching gibt es ein Modell das ich sehr mag: Die Arbeit mit dem Inneren Team. Warum es mir so gut gefällt? Weil es dabei hilft diese unterschiedlichen Stimmen, Rollen & Anteile in uns zu entdecken. Jeder einzelne Anteil in uns hat eine Geschichte. Die Arbeit mit dem Inneren Team hilft, diese Geschichten zu erkunden & zu verstehen.


In uns stecken sehr viele & manchmal auch sehr unterschiedliche Persönlichkeitsanteile. Je mehr wir bestimmte Anteile für bestimmte Situationen &/oder Menschen reservieren, & in anderen Situationen geheim halten, umso verwirrender wirken wir einerseits auf uns selbst ("Was stimmt denn mit mir nicht?") aber vor allem auf Außenstehende. Wir alle mögen es, wenn wir Situationen & auch Menschen schnell erfassen können. Das entspannt uns & erleichtert unser Leben.


A ist A & 1+1 ist 2


Doch brechen geheimen Anteile in einem unbeherrschten Moment aus uns heraus, erschrecken wir uns, fühlen uns unwohl & gleichzeitig verwirren unser Gegenüber. Andere können uns nicht mehr so einfach erfassen, denn auf einmal ist A nicht mehr A & 1 plus 1 ergibt auf einmal nicht mehr 2.


Wir alle nehmen (Lebens-) Rollen in unserem beruflichen wie privaten Leben ein. Das ist soweit absolut normal. Ich bin zum Beispiel nicht nur Kommunikations-Trainerin & Coach, sondern auch Ehefrau, Freundin, Kundin, Patientin usw.. & je nachdem, in welcher Situation wir uns begegnen würden, erlebst du unterschiedliche Anteile meiner Persönlichkeit. Als Referentin eher neutral, distanzierter, wissender. Als Patientin beim Arzt sicherlich unwissender, fragender & in meinem Interesse sehr aufmerksam.


Je stimmiger, harmonischer unsere unterschiedlichen Persönlichkeitsanteile in unterschiedlichen Situationen uns zu Wort kommen, also, je balancierter wir sind, desto authentischer erleben uns unsere Mitmenschen. Für uns, als Person, bedeutet das im gleichen Atemzug: Wir fühlen uns angenommen, energetisch in einem guten Zustand, entspannter, freier & selbstbewusster.


Meine Einladung an dich

Fühlst du dich häufig falsch verstanden? Hörst du Bewertungen über dich, denen du nicht zustimmst, weil sie dir falsch vorkommen? Nimmst du in dir unterschiedlichste Stimmen/Anteile wahr, die dir sagen, dass du dein Leben besser auf die Kette bekommen solltest? Dass du besser anders wärst, als du bist? Dass du dies oder besser das tun oder lassen solltest?

Sei dir versichert, das ist in einem gewissen Umfang absolut normal & geht jedem von uns so. Doch liegen die Inhalte dieser Anteile diametral auseinander, & du fühlst dich irgendwas zwischen zerrissen & schuldig, dann kann es sich für dich lohnen diesen Anteilen einmal aktiv in einem Coaching mit mir nachzugehen.

Als Coach bin ich an deiner Seite, begleite & unterstütze dich auf deinem Weg. Wenn du vorher noch ein wenig mehr über das Modell des Inneren Teams erfahren willst, dann melde dich gleich jetzt für einen der Workshops im April in Meerbusch an. Unter dem Punkt Aktuelles & Termine erfährst du, wie & wo das geht.


Deine

Christine Schäfer


vom

KOMMUNIKATIONSbuffet

Comments


bottom of page